Geschichte der Erich Dickenmann AG

 

1973            

Mit dem Erwerb des Landwirtschaftsbetriebes in Ellighausen wurde die Firma Erich Dickenmann AG gegründet.
Anlegen der ersten Baumschulen und eines Mutterbeetes.

 

1974            

Im Herbst gelangten die ersten einjährigen Okulanten in den Verkauf.

 

1975           

Bau der ersten Lagerhalle (820m²) mit Kühlraum und Sortierraum für Obstgehölze. 

Anlegen der ersten Niederstamm-Obstanlagen mit 3000 Bäumen/ha.

 

1977         

Eintritt von Roland Kreis, Obstbau-Ingenieur HTL als Betriebsleiter.

 

1979           

Zupachten eines Landwirtschaftsbetriebes (7,25ha) in Ellighausen.

Die ersten 2,5 ha Obstanlagen wurden mit Hagelnetz überdeckt.

 

1980           

Beschaffung des ersten Hochtraktors für die Bearbeitung der Baumschulquartiere.

 

1981           

Bau der zweiten Lagerhalle (450m²), Nutzung als Maschinen- und Gerätehalle.

 

1982           

Anlegen der ersten Niederstamm-Obstanlagen mit 4500 Bäumen/ha.

 

1987           

Zukauf von 9 ha Kulturland in Hugelshofen.

 

1988           

Der Betrieb wird nach den Richtlinien der integrierten Produktion (IP) betrieben.

 

1990           

Zupachten von Kulturland in Weiningen und Hüttwilen.

 

1992           

Sämtliche Obstkulturen in Ellighausen werden mit Hagelschutznetzen überdeckt (ohne Birnenkulturen).

 

1993           

Einführung der schwachwachsenden Apfelunterlagen „J-TE“ aus Tschechien.

 

1995           

Gründung der Firma Robustplant GmbH mit gleichzeitiger Übernahme der Lizenz für die schorfresistente

Apfelsorten aus Strizovice, Tschechien.

Erweiterung und Modernisierung der Kühlräume.

 

1996           

Erste Abgabe von Unterlizenzen an interessierte Obstbaumschulen in der Schweiz.

 

1998/99     

Erster Verkauf der neuen schorfresistenten Apfelsorten aus Tschechien durch den Grossverteiler MIGROS.

 

2001           

Anlage eines Unterlagenversuches mit Golden und Gala auf verschiedenen polnischen und tschechischen Unterlagen.

 

2002           

Kauf der ersten fahrbaren Hebebühne Marchesi für das Pflücken ohne Leitern.

 

2006           

Die erste Serie von 24 000 Säulenbäumen wird veredelt.

 

2007           

Einführung der vier Sorten Opal, Luna, Sirius und Orion unter dem Markennamen Golden/Sunshineline.

 

2008           

Eingliederung der fünf schorfresisten Säulenbäume Rondo, Moonlight, Goldlane, Redspring und Cactus.

 

2010           

Eingliederung der beiden schorfresistenten Apfelsorten Admiral und Karneval.

 

2013           

40-jähriges Firmenjubiläum - Einführung der neuen schorfresistenten Apfelsorten Juno, Allegro, Diana und Lucy.

Neubau einer Garage und Werkhalle.

 

2014           

Phototvoltaikanlage für eigene Energieversorgung.

 

2015           

Zwei neue schorfresistente Apfelsäulensorten der dritten Generation kommen in den Verkauf: "Lambada & Rumba"

 

2018: Ein neuer Stern am Apfelhimmel:

Einführung der neuen schorf- und mehltautoleranten Apfelsorte BONITA, welche bereits nach kürzester Zeit grosse Erfolge verbuchen durfte. 

2019

Dario Dickenmann schloss im Juli 2019 am Strickhof, Zürich die Obstbaulehre als Obstfachmann EFZ mit der Bestnote 5.5 ab und steigt ab März 2020 nach einem Praktikum in Neuseeland in den Familienbetrieb ein.

 

Öffungszeiten:  

Büro
Bächistrasse 1
8566 Ellighausen

Montag - Freitag

07:00 - 11:30 Uhr

13:30 - 17:30 Uhr

Samstag

07:00 - 12:00 Uhr

Tel.:     +41 71 697 01 71

Fax:     +41 71 697 01 74

Natel:  +41 79 698 37 29

 

© Erich Dickenmann AG.